Waldorf Cottbus

Cottbuser spendeten über 1300 Brillen für Afrika

Augenoptikerin Sandra Raeder (li.) ist beeindruckt: "In nur sechs Wochen spendeten die Cottbuser über 1300 gebrauchte Brillen!" Der größte Teil der Brillen, deren Sammlung der Waldorf Cottbus e.V. initiiert hatte, ging durch die Hände der Augenoptik-Meisterin. "Die Spender gaben sich an manchen Tagen die Klinke in die Hand." Ihr Team von sehen+verstehen prüfte die Brillen auf Brauchbarkeit und reinigte sie. "Dabei waren Gläser und Designs jeder Art, zumeist einige wenige Jahre alt, aber auch typische DDR-Kassengestelle tauchten auf. Der Nutzen der gespendeten Brillen hängt aber natürlich nicht vom modernen Aussehen, sondern von der Qualität der Gläser ab. Da helfen wir vor Ort Bedürftigen, d… mehr...

Speiseplan

{{ currentMeal.Zeit }} {{ currentMeal.Gericht }} {{ currentMeal.Beilage }}