Waldorf Cottbus e.V.

Geomantie - Vortrag von Dr. Gregor Arzt

Alte Wunden heilen, neue Schätze heben - Geomantie in Bergbau-Folgelandschaften

Vortrag von Dr. Gregor Arzt an der Waldorfschule Cottbus

In der Region Cottbus wird Braunkohletagebau bald Geschichte sein. Und was dann? Was wünscht sich denn die Erde von uns? Gregor Arzt hat sie in vielen Regionen, in denen früher Bergbau betrieben wurde, befragt:

Wie geht es Dir hier heute? Bieten sich Deinen Bewohnern, neben einem wirtschaftlichen Neuanfang, auch geistig neue Perspektiven? Hat der bisher abgebaute Rohstoff vielleicht noch weitere Botschaften als bloß seine „Nützlichkeit“?  Kann man noch mehr tun, als die heimische Bergbautradition weiter zu pflegen oder ökologisch und touristisch attraktive Naherholungsgebiete zu gestalten?

An diesem Abend werden weder fertige neue Konzepte noch pauschale Anklagen zu hören sein. Gregor Arzt möchte mitfühlen machen dafür, wie sich ausgebeutet werden für die Erde anfühlt und warum sie dennoch gerne gibt, wenn wir ihr zurückgeben, was sie dringend von uns benötigt: Würdigung, Heilung, Liebe, Gespräch. Dazu gehört, wie man Antennen für ein feineres Lauschen auf die Erde und den Dialog mit ihr ausbilden kann. Daher ist der Vortrag auch als eine Einführung in die heutige Geomantie als eine Wahrnehmungsschule gedacht.

Dr. Gregor Arzt ist seit 2002 hauptberuflich Geomant. Seine Mitteilungen aus dieser Arbeit sind leicht zugänglich und tief berührend.

Mehr Infos unter www.undinenhof.de

 

Mittwoch, 14. Juni 2017, 19:30 Uhr

Freie Waldorfschule Cottbus,

Leipziger Str. 14, 03048 Cottbus

Eintritt frei, Spende erbeten