Waldorf Cottbus e.V.

Gute Bedingungen des Lernens
Gute Bedingungen des Lernens in Schule und Elternhaus - am Mittwoch, 2. Dezember findet um 19 Uhr im Musikraum der Schule ein Vortrag von Dr. med. Andreas Ossapofsky unter Beachtung von Aspekten aus der Hirnforschung und Anthroposophischer Medizin statt.

Gute Bedingungen des Lernens

Dr. med. Andreas Ossapofsky

Heute gibt es immer mehr Schüler, die „nicht lernen wollen“, denen Lernen in der Schule wenig Freude bereitet, ja die Frust-Gefühle dem Lernen gegenüber aufbauen.

Welche Ursachen kann das haben? Oder anders: welche Bedingungen braucht jedes Kind zum Lernen? Und nicht nur jedes Kind, auch jeder Erwachsene.

Die Methodik in der Waldorfpädagogik wird, was die Hirnforschung betrifft, in vielen Aussagen bestätigt oder kann damit ergänzt werden.

Letztlich geht es um die entscheidende Frage: Wie kann mein Kind wieder Lernfreude entwickeln?

 

Dr. med. Andreas Ossapofsky, Facharzt für Allgemeinmedizin, ist Mitglied der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland (GAÄD). Er praktiziert in einer Praxisgemeinschaft mit Dr.med. Pia Inter und Dr. med. Doris Ossapofsky in Radebeul mit dem BehandlungsschwerpunktKonstitutionstherapie bei Kindern. Er ist Schularzt in der Waldorfschule Dresden seit 1990 und baut dort die Regionalgruppe der GAÄD auf. Außerdem ist er als Vorstand in der Gesundheitsinitiative Dresden aktiv.
Mehr Infos unter
www.gaed-ro.de, www.gesundheitsinitiative-dresden.de, www.anthroposophischeaerzteost.de

 

Eintritt: Um eine Spende von 5 € wird gebeten.