Waldorf Cottbus e.V.

„Vom Greifen zum Begreifen“

„Vom Greifen zum Begreifen“, Vortrag mit Stephanie Schöne, Kinder-Physiotherapeutin

Am Donnerstag, 9. Juni, 19.30 Uhr, findet in der Waldorfschule ein Vortrag zum Thema „Vom Greifen zum Begreifen“ mit Stephanie Schöne, Leiterin der Kindertherapie der Reha Vita GmbH Cottbus, statt.
Der Vortrag ist ein Resultat der Zusammenarbeit der Heilpädagoginnen der Waldorfschule mit den Kindertherapeuten der Reha Vita. Der Waldorf Cottbus e.V. hat mit der Reha Vita seit 2015 einen Kooperationsvertrag.

Stephanie Schöne ist Physiotherapeutin mit Zusatzqualifikationen unter anderem in manueller Therapie und Vojta, Bobath-Therapie sowie eine spezielle Säuglingsausbildung. Sie ist seit 1998 in der Reha Vita. Kindertherapeutin wurde sie nach eigener Aussage deshalb, weil ihr eigener Sohn keinen Therapeuten fand, der seinen Klumpfuß behandeln konnte. Stephanie Schöne fand eigene Behandlungswege und spricht mittlerweile in ihrer Familie vom „Glücksfuß“: „Seither kommen alle `krummen Füße` zu uns in die Therapie. Das ist also kein unabwendbares Schicksal.“

Die Kindertherapeutin aus Leidenschaft spricht in ihrem Vortrag über die frühkindliche Entwicklung. „Das Greifen beginnt, wenn das Kind auf die Welt kommt und die Brustwarze der Mama sucht. Das ist dann der Beginn auch des Be-Greifens.“ Das Greifen, das Anfassen, ist Voraussetzung für das Lernen, das Bewegen und somit für die motorische Entwicklung. Es führt zur Erkenntnis, zum Spielen und prägt das Sozialverhalten. Aktives Handeln beeinflusst das Lernen. Stephanie Schöne: „Es geht darum, die Eigeninitiative der Kinder beim Be-Greifen zu unterstützen, damit sie befähigt werden, spielerisch zu lernen.“

Waldorf Cottbus Reha Vita Cottbus

Die Reha Vita GmbH und der Waldorf Cottbus e.V. kooperieren im heilpädagogischen Bereich.
Christine Lohan (re.), Lehrerin und Mitarbeiterin des Förderbereichs an der Freien Waldorfschule
und Vorstandsmitglied bei Waldorf Cottbus e.V. sowie Stephanie Schöne, Leiterin der Kindertherapie der Reha Vita,
arbeiten dabei eng zusammen.  (Foto: Tudyka)

 

Der Vortrag richtet sich an Grundschul-Eltern und –Lehrer sowie Eltern und Erzieher im Kindergarten.

Eintritt frei, Spenden erbeten.

 

Mehr Informationen unter

www.reha-vita-online.de/reha-vita/praxen/kindertherapie