Waldorf Cottbus e.V.

Waldorf sammelt Brillen für Afrika
Ein Aufruf zur Aktion

Die Legende des Heiligen Martin, der sein Eigentum mit einem Bedürftigen teilte, nahmen wir zum Anlass, eine Benefiz-Aktion zu starten. In der sogenannten „Dritten Welt“ gibt es viele Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen eine Brille benötigen, aus Kostengründen aber nicht versorgt werden können, so auch in Afrika. Gemeinsam mit der Cottbuser Augenoptikerin Sandra Raeder (Sehen+Verstehen) starteten wir zum Martinsmarkt einen Aufruf an alle Brillenträger, ihre gebrauchten Brillen (bitte nur komplette, funktionstüchtige Brillenfassungen mit und ohne Gläser) abzugeben.

Die Aktion ist nur noch bis Ende Januar geplant. Unsere ehemalige Schülerin Pia Drews (Abitur 2013), die ihr Freiwilliges Soziales Jahr in einer Kindereinrichtung (jojoanca.de) bei Mombasa im ostafrikanischen Kenia ableistet, vertritt dort unseren Verein. Fachpartner in Mombasa ist das Augenoptik-Zentrum eyecentre-kenya.com

Wir möchten auch mit dieser Aktion zeigen, dass bei uns der soziale Gedanke lebendig ist und dort praktisch helfen, wo Hilfe nötig ist.

Bitte unterstützen Sie diese Aktion!

Sammelstelle:

Augenoptik Sehen+Verstehen, Sandower Straße 11, Cottbus-Mitte, Nähe Oberkirche, neben Volks- & Raiffeisenbank

Mo-Sa 9 bis 13, Mo-Di-Do-Frei 14 bis 18

www.sehenverstehen.com

Tel. 0355 4949743

Unterstützt werden wir auch von www.niederlausitz-aktuell.de

Auch mit einer Geldspende unterstützen Sie unser Projekt. Bitte geben Sie bei Verwendungszweck „Brillen für Afrika“ und Ihre vollständige Anschrift an, damit wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung zuschicken können.

Bankverbindung: Sparkasse Spree – Neiße
BIC: WELADED1CBNIBAN: DE82 1805 0000 0190 0163 29

undefined
Sandra Raeder (li.), Augenoptikmeisterin Sehen+Verstehen, und Anja Braun, Geschäftsführerin der Cottbuser Initiative für Waldorfpädagogik e.V., konnten schon die ersten Brillen für Afrika in Empfang nehmen.
Foto: adtower