Freie Waldorfschule Cottbus

Abschlüsse

undefined

Der höchste bei uns vergebene Abschluss ist die Hochschulreife. Sie wird in Klasse 13 durch das Abitur nachgewiesen. Dieser Abschluss ist gleichwertig mit dem an Gymnasien und wird unter Beteiligung einer staatlichen Prüfungskommission abgelegt. Der Weg verläuft nach Nichtschülerprüfungsverordnung in einem Jahr.

Die anderen Abschlüsse werden am Ende der 12. Klasse entsprechend der Fähigkeiten vergeben:

  • Berufsbildungsreife (einfacher Hauptschulabschluss)
  • Erweiterte Berufsbildungsreife (erweiterter Hauptschulabschluss)
  • Fachoberschulreife (Realschulabschluss)
  • Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (dieser höchste Abschluss berechtigt auch intern zum Besuch der Klasse 13)

Jahresarbeit

Ein der Waldorfschule angemessener Abschluss der 12. Klasse ist die Jahresarbeit, die jeder Schüler im Laufe des letzten Schuljahres anfertigt. Es handelt sich hierbei um die ausführliche Bearbeitung eines frei gewählten Themas, welches die Schulabgänger mit Interesse und Einsatz aufgreifen. Sie können damit ihre in zwölf Jahren erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten nachweisen.

Abitur oder der schulische Teil der Fachhochschulreife

Die Vorbereitung auf das Abitur oder den schulischen Teil der Fachhochschulreife erfolgt in einem Jahr nach der Nichtschülerprüfungsverordnung. Diese Verordnung räumt allen Menschen die Möglichkeit ein, die allgemeine Hochschulreife (u. a.) zu erlangen, wenn sie eine genügende Vorbereitung nachweisen.

Detailierte Informationen  zu den Abschlüssen und Zeugnissen entnehmen sie bitte diesem Dokument (PDF).

Weitere Informationen und ein Beratungsgespräch nach Terminabsprache unter Rufnummer 0355 473242.