Waldorf Cottbus e.V.

"Erebos" zur Nacht der kreativen Köpfe

Update!

Drei erfolgreiche Aufführungen im Glad-House Cottbus konnten die Schüler unser 8. Klasse mit dem Stück "Erebos" für sich verbuchen. Nun haben alle, die das Stück noch nicht gesehen haben, die vorerst letztmalige Gelegenheit, eine Kurzfassung mit den besten Szenen im Rahmen der 12. Nacht der kreative Köpfe zu erleben. Die Schüler folgen damit einer Einladung der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus, in der die Kurzaufführungen dann ab 18 Uhr zu jeder vollen Stunde im 4. Obergeschoss aufgeführt werden. Die letzte Aufführung beginnt um 22 Uhr. Das Skript wurde von drei Schülerinnen selbst geschrieben, die Regie führt Konstanze Hendriks-Kross.

Hinweis: Der Einlass erfolgt nur mit gültigem Ticket! Diese erhalten Sie im VVK unter anderem im CottbusService Stadthalle. Weitere Informationen unter www.ndkk.de!

Kinder bis 6 Jahre sind vom Eintritt befreit und die Tickets berechtigen zur Nutzung der NdkK-Shuttle-Busse sowie des öffentlichen Nahverkehrs Cottbus Zone A/B.

Die Tickets sind im übrigen auf 6000 Stück limitiert! Schnell sein lohnt sich.

 

Flyer als PDF herunterladen

 


 

Infos zum Theaterstück

Januar 2017 - die Suche beginnt. Wonach wir suchen? Nach einem coolen Theaterstück für das Klassenspiel in der 8. Klasse natürlich! Doch kein Vorschlag begeistert wirklich, zu wenige Rollen, kein spannendes Thema und, und, und. Schließlich eine neue Idee – wie wäre es denn mit EREBOS? Das Buch hatte doch schon einige Schüler sehr begeistert und wurde in der Klasse herumgereicht. Darin geht es um ein spannendes Computerspiel, das Jugendliche in seinen Bann zieht und schließlich versucht, sie zu manipulieren. Das Problem ist nur, es gibt kein Theaterskript dazu. Kurzentschlossen setzen sich die drei Schülerinnen Emily, Mathilda und Frieda zusammen und schreiben den Roman in Dialoge und Szenen um. Trotz aller Skepsis der Erwachsenen – die Begeisterung der Mädchen ist so ansteckend, dass sich die Eltern der drei zur intensiven Unterstützung des Vorhabens entschließen. Herr Stöckel, Schriftsteller und Vater von Malina, die auch die Zeichnung für das Plakat anfertigte, gab wertvolle Hinweise zur weiteren Gestaltung. Und als eine Theaterdramaturgin in den bisher fertigen Szenen eine Geschichte erkennen kann, ist die Erleichterung groß. Schließlich können Emily, Mathilda und Frieda zu Beginn der Herbstferien das Wort „ENDE“ unter ihre Arbeit setzen. Derzeit wird intensiv geprobt und ihr könnt demnächst eintauchen in reale und virtuelle Welten.

Die Spiegel-Bestsellerautorin Ursula Poznanski, auch bekannt durch ihren Jugendroman „SAECULUM“, widmet sich in ihrem Roman „EREBOS“ dem Thema Online-Rollenspiel. Entstanden ist ein spannender Unterhaltungsroman, der sich wie das beschriebene Computerspiel mit den Gefahren der virtuellen Welten auseinandersetzt.

Erebos wurde in mehr als dreißig Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem auch mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Verfasser: Frau Höll-Bockenheimer, Frau Miesler, Frau Hendriks-Kross, Herr Stöckel