Waldorf Cottbus e.V.

Waldorf-Forum: „Gesunde und harmonische Architektur"

Waldorf-Forum: „Gesunde und harmonische Architektur"

Guntram Stoehr (Foto privat)

Der freie Architekt und Geomant Dipl. Ing. Guntram Stoehr hält am

Mittwoch, 20. März um 20 Uhr

einen Vortrag zum Thema „Gesunde und harmonische Architektur" in der Freien Waldorfschule Cottbus.
Ein Gebäude sollte eine »Quelle der Kraft« sein, durch die man sich stärken und erholen kann. Ein Bauwerk sollte auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene Gesundheit und Zufriedenheit bringen. Gesundes und harmonisches Bauen ist vor allem dann zu erreichen, wenn die Architektur im Einklang mit den Gesetzen der Natur gestaltet ist.
Doch welche Möglichkeiten gibt es für bestehende Gebäude oder für Neu- und Umbauten, um die Natur bestmöglich in die Architektur einzubeziehen? Welche grundlegenden Aspekte müssen berücksichtigt werden, um eine solche harmonische Gebäudeatmosphäre zu erreichen?

Diesen Fragen widmet sich ein Vortrag des freien Architekten und Geomanten Guntram Stoehr. Stoehr zeigt Möglichkeiten auf, wie in einem Bauwerk eine gesunde Aufenthaltsqualität an Hand von Baubiologie, Geomantie und Vastu (Baulehre aus Indien und Vorgänger des Feng Shui aus China) erreicht werden kann. Die Baubiologie und die heutigen Möglichkeiten der technischen Ausstattung geben dem Gebäude einen gesundheitsförderlichen physischen Rahmen. Geomantie und Vastu verleihen dem Gebäude Sinn und Harmonie auf geistiger und seelischer Ebene.
Der Vortrag bietet einen Überblick über die wichtigsten Faktoren, welche als Grundlage für ein gesundes und harmonisches Lebensumfeld in einem Bauwerk berücksichtigt werden sollten. Dabei werden Möglichkeiten vorgestellt, um in zeitgemäßer und ganzheitlicher Architektur im Einklang mit der Natur zu leben. Mehr Infos unter www.architektur-geomantie.com