Waldorf Cottbus e.V.

Wir bauen an und um...
Aktuelles zum Baugeschehen

An dieser Stelle informiert Geschäftsführer Thomas Harting über Neuigkeiten zum Baugeschehen:


30.09.2019 – Stein auf Stein…

….Nein, ganz so weit sind wir noch nicht, aber ein weiterer wichtiger Schritt ist vollbracht: Waldorf Cottbus e.V. hat den Bauantrag für unseren Erweiterungsbau bei der Stadt Cottbus gestellt. Damit ist die Entwurfsplanung weitestgehend abgeschlossen.

16.09.2019 – Infoveranstaltung zum Erweiterungsneubau

Die Planungsphase für unseren Erweiterungsneubau befindet sich in der Zielgeraden. Der Generalplaner wird die Entwurfsplanung am Montag, dem 16.09.2019 um 17:00 Uhr in der Pausenhalle der Freien Waldorfschule Cottbus dem Bauentwicklungskreis präsentieren.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Interessierte Besucher laden wir herzlich zur Veranstaltung ein. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

 

Bei der Entwurfsplanung des Erweiterungsneubaus haben wir großen Wert auf die Multifunktionalität der Räumlichkeiten gelegt. Was heißt das? Das geplante Foyer soll im Schulalltag als Speisesaal zur Verfügung stehen, bei größeren Veranstaltungen bietet es als Zuschauerraum viel Platz für unser gespanntes Publikum. Durch die anliegende Projektküche können wir an diesen besonderen Abenden künftig einen kleinen Imbiss anbieten. Im Unterrichtsalltag können die Schüler und Schülerinnen in der Projektküche wiederum Platz finden, um Speisen gemeinsam zuzubereiten. Die multifunktionale Nutzung zeigt sich auch an unserer Bühne. Diese kann im Alltag durch einen schallisolierten Vorhang vom Foyer abgetrennt und als eigenständiger Klassen- oder Proberaum genutzt werden. Daneben sollen im Erweiterungsneubau Klassenräume für die Oberstufe, Sanitäranlagen, eine neue Schulküche und Räumlichkeiten für Eurythmie und Musik entstehen.

In Zusammenarbeit mit unseren engagierten Eltern und Lehrern hat das Architekturbüro Berger und Fiedler eine Entwurfsplanung ausgearbeitet, die viel Raum für die Durchführung unserer pädagogischen Arbeiten und Projekte bietet und unsere Schule modern und zukunftsfähig aufstellt. Die Arbeit des Bauentwicklungskreises ist noch nicht beendet. Er trifft sich weiterhin, um Detailfragen zu besprechen und das zukünftige Vorgehen fachkundig zu begleiten. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2020 beginnen.


Im Frühjahr 2020 werden wir mit den lange geplanten Baumaßnahmen beginnen. Unser Schulgebäude wurde 1964 errichtet und nach über 50 Jahren muss die Außenfassade dringend saniert und mehr Raum für unsere größer werdende Schülerschaft und zukünftigen Projekte geschaffen werden. Hierzu ist ein Erweiterungsneubau geplant, in dem neue Musik- und Eurythmieräume, Klassenräume für die Oberstufe, die Schulküche, Sanitäranlagen und eine Bühne mit Foyer untergebracht werden. 

Auch in unserem Bestandsgebäude wird sich einiges verändern. Derzeit befinden sich auf jeder Seite des Gebäudes pro Etage drei Klassenräume. Da die Oberstufe neue Klassenräume im Anbau erhalten soll, werden die mittleren Klassenräume im bestehenden Schulgebäude künftig als Teilungsräume genutzt. Einzelne Schüler oder Schülergruppen können diese als Rückzugsort nutzen und somit individueller arbeiten oder lernen. Auch der Verwaltungsbereich und das Lehrerzimmer sollen modernisiert und ausgebaut werden.

Mit unseren Baumaßnahmen wollen wir eine moderne Bildungseinrichtung schaffen und eine ansprechende Lernumgebung gestalten, die die Schüler und Schülerinnen noch mehr in ihrer schulischen Bildung und Persönlichkeitsentwicklung unterstützt. Für Vereinsmitglieder besteht die Möglichkeit dieses Projekt durch ein Privatdarlehen mitzufinanzieren. Diese Unterstützung würden wir sehr begrüßen und hoffen, dass viele von Ihnen diese Möglichkeit in Anspruch nehmen werden.

Unsere Schule

Unsere Bauarbeiten sind bis 2022 geplant. Auf unserer Homepage werden künftig regelmäßig Fortschritte und Meilensteine veröffentlicht.

Hier können Sie schon einen Blick auf den Lageplan, den Grundriß und die Außenansicht werfen.