Freie Waldorfschule Cottbus

Aufnahme und Beiträge

Schulreife

Die Freie Waldorfschule Cottbus schult Kinder in die 1. Klasse ein, wenn sie schulreif sind.

Wann der Schritt vom vorschulisch-nachahmenden zum schulisch-angeleiteten Lernen für das einzelne Kind richtig und notwendig ist, hängt nicht nur von seinem Alter ab. Entscheidend sind vielmehr auch sein seelischer und körperlicher Entwicklungsstand, den es festzustellen gilt. Dafür gibt es ein Einschulungsgremium, das durch Einschulungsuntersuchungen sowie ausführliche Gespräche mit den Eltern und den ErzieherInnen des Kindergartens jeweils individuell überlegt, ob im Sommer die Schulreife erreicht sein wird.

Falls Sie an einer Einschulung Ihres Kindes in die Waldorfschule interessiert sind, so ist der erste Schritt eine möglichst frühzeitige schriftliche Anmeldung.

Informationen zum Aufnahmeverfahren für alle Eltern von Schulanfängern

Wenn Sie Ihr Kind für die 1. Klasse an unserer Schule anmelden wollen, so tun Sie das bis zum 10. Januar des Kalenderjahres, indem das Kind schulpflichtig wird. Für unsere Schuleingangsklasse gilt ebenfalls dieser Termin als Anmeldeschluss.
Das Formular des Aufnahmeantrags können Sie in der Schule abholen, telefonisch anfordern oder Sie laden es einfach hier herunter.
Zum Aufnahmeantrag gehört ein interner Fragebogen zur Entwicklung Ihres Kindes, der aus Gründen des Datenschutzes nicht ins Netz gestellt werden darf. Der diesbezügliche Fragebogen wird Ihnen schriftlich zugestellt und wir bitten Sie, diesen spätestens zum Aufnahmetag mitzubringen.
Zudem benötigen wir die Bescheinigung über die schulärztliche Untersuchung und für Eltern, die in Brandenburg leben, die Feststellung des Sprachstandes des Kindes. Diese Bescheinigung wird vom Kindergarten ausgestellt. Sollten genannte Dokumente zum Aufnahmetag noch nicht vorliegen, geben Sie diese nach Erhalt bitte umgehend im Schulbüro ab.
Den Termin für das Aufnahmegespräch erhalten Sie per Post.
Vergessen Sie bitte nicht, Ihr Kind an einer Grundschule anzumelden.

DER TAG DER AUFNAHME
Am Aufnahmetag kommen Sie mit Ihrem Kind zum genannten Zeitpunkt in die Schule. Bitte sagen Sie rechtzeitig ab, wenn das nicht möglich ist.
Es gibt sowohl ein Gespräch mit Ihnen als Eltern als auch eine Beschäftigung von unserer Seite aus mit Ihrem Kind. Hier betrachten wir anhand verschiedener Übungen dessen Stand der Entwicklung hinsichtlich der Schulreife. Im Elterngespräch interessiert uns vor allem, welche Erwartungen Sie an uns haben. Bitte stellen Sie viele Fragen!

DIE ENTSCHEIDUNG ÜBER DIE AUFNAHME
Die Entscheidung über die Einschulung Ihres Kindes trifft der Aufnahmekreis. Wir betrachten noch einmal jedes Kind anhand der Aufnahmeunterlagen intensiv.

RECHTLICHES UND FINANZIELLES
Bekommen Sie die schriftliche Zusage, dass Ihr Kind aufgenommen wird, melden Sie sich bitte umgehend im Schulbüro, um den Schulvertrag abzuschließen.
Mit der Geschäftsführung werden alle finanziellen Dinge geklärt. Die Berechnung des Schulgeldes sowie des Hortbeitrages erfolgt nach dem Einkommen der Eltern.

Sie können den Antrag auch in unserem Büro abholen oder telefonisch anfordern.

Alle weiteren Dokumente finden Sie hier.

undefinedQuereinsteiger

Auch in höhere Klassen können noch Kinder aufgenommen werden. Alle weiteren Fragen klären wir gern im Gespräch.

Eine volle Finanzierung unserer Schule aus Steuermitteln über Land und Kommune ist nicht gegeben. Beiträge der Eltern müssen hier ausgleichen helfen. Eventuell vorhandene oder auftretende finanzielle Probleme der Eltern sind aber kein Ausschlussgrund für eine Aufnahme der Kinder an unsere Schule. Auch in schwierigen Fällen wurde innerhalb der Solidargemeinschaft bisher immer eine Lösung gefunden.